09.04.2018

3D Hand Design: Hand in Hand in Hand

Die Geburt eines Kindes – der wohl emotionalste Augenblick im Leben der Eltern. Dem Wunsch, die Baby-Zeit kreativ zu dokumentieren, kommt das Wuppertaler Unternehmen 3D Hand Design nach und bietet eine Vielzahl ausgefallener Ideen an. Echter Bestseller ist das do-it-yourself-Paket „Lucky Hands“. Bei proviel werden die Sets sorgfältig etikettiert, konfektioniert und verpackt. Die Werkstatt für Menschen mit psychischem Handicap sorgt dafür, dass sie Erinnerung an die ersten Lebensmonate ewig währt.

Irgendwann vor gut zehn Jahren kam ihm in einer kreativen Phase diese eine erfolgversprechende Idee: Michael Wartini, ursprünglich als Unternehmensberater tätig, wollte ein eigenes Produkt schaffen. Einige Monate später hob er mit 3D Hands Design ein Unternehmen aus der Taufe, das sich auf kreative Möglichkeiten und Geschenkideen spezialisiert hat.

Abformen, ausgießen, fertigstellen – in drei einfachen Schritten kann jeder daheim seitdem eine dreidimensionale Abbildung von Händen oder Füßen produzieren. Innerhalb weniger Minuten trocknet die Abformmasse, die entstandene Negativform wird daraufhin ausgegossen und härtet aus. Das Resultat: eine sehr detailreiche Nachbildung der Babyhand; bereit, um nun bemalt oder lackiert zu werden. Der Name des Produkts ist Programm – „Lucky Hands“

Mit Hand und Fuß – in groß und klein

„Im März 2017 haben wir das erste Angebot geschrieben, seitdem laufen die Arbeiten in der Werkstatt bei uns – Tendenz steigend“, erinnert sich Oliver Kahl, Betriebsleiter am Standort Farbmühle, an die Anfänge. „Mein persönlicher Eindruck von proviel war von Anfang an sehr gut. Das sehr professionelle Team unterstützt uns mit Ideen und hoher Flexibilität“, freut sich Michael Wartini, der längst an weiteren Anwendungsmöglichkeiten tüftelt.

Bis zu zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Hause kümmern sich derzeit um die „Lucky Hands“ und versehen die abgefüllten Beutel der Abdruck- und Ausgießmasse mit dem jeweils richtigen Etikett, ergänzen jedes Set um eine mehrsprachige Anleitung und verpacken alle Komponenten abschließend versandfertig.

Die steigende Nachfrage beruht auf einer einzigen wichtigen Tatsache. „Vor knapp zwei Jahren habe ich angefangen, die Produkte über die Onlineplattform von Amazon anzubieten. Dann ging sofort die Post ab!“. Inzwischen betreibt 3D Hand Design einen umfangreichen Online-Shop; neben verschiedenen Sets für die Kleinsten gibt es auch Produkte für Erwachsene sowie das passende Zubehör. Und mit „Magic Footprints“ befindet sich zudem ein Produkt für die beliebten Fußabdrücke des Nachwuchses im Programm. Alle Sets sind natürlich getestet, ein Zertifikat über die Unbedenklichkeit bei der Anwendung bei Neugeborenen liegt jedem Paket bei.

Online bestellt – sofort geliefert

Die weltweiten Bestellungen aus ganz Europa, den USA und Kanada wickelt Amazon direkt ab, auf Wunsch erhält der Kunde das Set bereits einen Tag später. Damit die Läger immer genug Vorrat haben, entstehen alleine vom kleinsten Set für bis zu sechs Monate alte Babys jeden Monat rund 1.000 Pakete. „Erstaunlich ist allerdings, dass wir nur sehr selten Kunden aus der Region haben. Bevor ein Auftrag aus Wuppertal bei uns ankommt, verkaufen wir bisher eher nach Australien“, lacht Michael Wartini.

Das Team von proviel ist stolz auf diesen Auftrag, der sowohl für die Kunden wie auch für die Werkstatt-Mitarbeiter eine hohe emotionale Komponente besitzt. Ingo Meier, Abteilungsleiter, weiß, dass die Tätigkeit im „Lucky Hands“-Team sehr beliebt ist, „denn das Produkt fasziniert einfach jeden!“. Und wenn man dann noch berücksichtigt, dass das Ergebnis der Arbeit später zum Beispiel in New York oder Madrid von einer freudestrahlenden Familie genutzt wird, dann sorgt das für eine ganz besondere Form der Motivation.