06.06.2018

Starke Teamleistung. Gute Zusammenarbeit.

Seit 6 Monaten betreibt die proviel GmbH das Schulbistro am Gymnasium Sedanstraße und sorgt dort für ein neues Wohlgefühl auf beiden Seiten.

Angestoßen durch eine Ausschreibung des Schulamtes der Stadt Wuppertal, haben wir uns im vergangenen Herbst erstmalig als Werkstatt für Menschen mit psychischer Erkrankung mit dem Thema Schulbistro/Schulkantine beschäftigt. Ein schönes Thema, wie wir fanden, weil die Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen (und natürlich auch mit Lehrern) für uns nach einer guten neuen Herausforderung klang. 700 Kinder/Jugendliche und 60 Lehrerinnen/Lehrer versprechen viele spannende neue Kontakte, gute Gespräche, ein verlässliches Miteinander und natürlich auch die Chance, das ein oder andere Brötchen oder Getränk zu verkaufen.

Nunmehr sind wir seit dem 13.11.2017 eines gutes halbes Jahr ausgewählter Betreiber im Schulbistro am Gymnasium Sedanstraße und sehr stolz auf unsere Entwicklung und sehr glücklich über die schöne Zusammenarbeit mit der Schule. Es macht uns sehr viel Spaß, der „Versorger“ der vielen Menschen zu sein. Wir können jeden Tag beweisen, zu welcher Leistung Menschen mit Behinderung fähig sind und gerade in den dynamischen Pausen macht uns unsere eigene Leistung hier auch sehr stolz.

Gerade sind wir dabei, unseren Grundgedanken für dieses Schulbistro - den einer teilautonomen Außenarbeitsstelle - peu à peu mit Leben zu füllen, also Zeiten zu definieren, in denen die provieler ohne Fachanleitung vor Ort selbstständig den Arbeitsalltag meistern und eigenverantwortlich das Bistro betreiben. Ein toller Weg!

Wir freuen uns auf das zweite halbe Jahr unserer Zusammenarbeit und danken vor allem der Schulleiterin Hildegard Harwix und dem Schulamt der Stadt Wuppertal für das Vertrauen und den gemeinsamen Anspruch, auf diesem Wege den Kindern und Jugendlichen zu zeigen, was echte Inklusion bedeutet. Miteinander!

Der Video bei YouTube: https://youtu.be/r5JrLPqkSMI