Bei psychischer Erkrankung

Als anerkannte Werkstatt für Menschen mit psychischer Behinderung

proviel ist eine Werkstatt für Menschen mit psychischen Behinderungen. Wir sind somit eine Einrichtung die zur Umsetzung des Teilhaberechtes von Menschen mit Behinderung beiträgt. Dieses Teilhaberecht ist im 9. Sozialgesetzbuch geregelt.

Als Werkstatt für Menschen mit Behinderung bietet proviel Menschen mit psychischen Behinderungen Rahmenbedingungen, die es ihnen ermöglichen, einer regelmäßigen Arbeit nachgehen zu können. Der einzelne Mensch steht im Mittelpunkt unserer Arbeit. Die Entwicklung von Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie die Stärkung der Persönlichkeit des Einzelnen sind dabei wichtige Elemente.  

Die Eingliederung von Menschen mit psychischen Behinderungen in das Arbeitsleben ist somit unser Auftrag. Hierbei haben wir das Ziel, gemeinsam mit jedem seinen individuell für ihn passenden Weg zu planen und den richtigen Arbeitsplatz zu finden. Die persönliche Entwicklung des Einzelnen ist  dabei immer offen und die Möglichkeiten sind weit gefächert: Von einer dauerhaften Tätigkeit innerhalb eines Arbeitsbereiches der Werkstatt bis hin zur Begleitung bei der Überleitung in ein Arbeitsverhältnis auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.

Unter dem Dach der Werkstatt bieten wir zwei Maßnahmen an: Die berufliche Bildung und den sogenannten Arbeitsbereich der Werkstatt. Die berufliche Bildung ist eine zeitlich begrenzte Rehabilitationsmaßnahme. Sie ist einer Tätigkeit im Arbeitsbereich vorgeschaltet.

Alle Teilnehmer die die berufliche Bildungsmaßnahme erfolgreich abgeschlossen haben, haben die Möglichkeit auf einen dauerhaften und unbefristeten Arbeitsplatz der Werkstatt zu wechseln.

Eine Aufnahme in unsere Werkstatt für behinderte Menschen setzt zwei wesentliche Dinge voraus: Das Vorliegen einer wesentlichen psychischen Behinderung und die Stellung eines sogenannten Reha-Antrages. Über all diese Dinge berät Sie - auf Ihre persönliche Situation zugeschnitten - gerne unser Sozialdienst.

Hinter folgenden Schlagworten finden Sie in naher Zukunft noch viele weitere nützliche Informationen zu unserer Werkstatt für Menschen mit psychischen Behinderungen:

  • Die gesetzlichen Grundlagen der Werkstatt
  • Der Fachausschuss
  • Teilhabe und Normalitätsprinzip
  • Breites Spektrum an unterschiedlichen Tätigkeiten und Arbeitsbereichen
  • Individuelle Eingliederungs- und Förderplanung
  • Arbeitsmöglichkeiten außerhalb der Werkstatt und Förderangebote zum Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt

Perspektiven

Angelika Frank, seit 2004 bei proviel beschäftigt, gehört zu den Personen, deren Lächeln Tag für Tag ansteckend wirkt. In den vergangenen acht Jahren hat sie u.a. in der Rollermontage und vor allem im Industrie service bei proviel gearbeitet. Angelika Frank ist verheiratet und hat ein Kind.

mehr