Der Werkstattrat & die Frauenbeauftrage

Ihre Interessensvertretung

Gemeinsam entwicklen wir proviel weiter – dabei wirken Sie mit. Mitarbeiter in Werkstätten haben das Recht zur Mitwirkung und Mitbestimmung. Damit dieses Recht umgesetzt wird hat der Gesetzgeber die Bildung eines sogenannten Werkstattrates vorgesehen. In unserem Werkstattrat können sich somit die provieler organisieren und gemeinsam ihre Interessen vertreten. Die Mitglieder des Rates werden von den Werkstattmitarbeitern aus den eigenen Reihen gewählt und arbeiten mit einer selbst bestimmten Vertrauensperson eng zusammen. Mit der Werkstattleitung findet dadurch ein wichtiger Austausch statt.

Die folgende Aufstellung gibt einen Überblick über die Themen bei denen der Werkstattrat Mitbestimmungs- bzw. Mitwirkungsrechte hat:

Themenblöcke Mitbestimmung

Themenblöcke Mitwirkung

Ordnung und Verhalten in der Werkstatt (Werkstattordnung und Regeln) Darstellung und Verwendung des Arbeitsergebnisses
Beginn und Ende Arbeitszeit und Pausen (generell) Unfallverhütung
System Arbeitsentgelte, Entlohnungsgrundsätze Weiterentwicklung und Förderung des Übergangs
Urlaubsplan (generell) Gestaltung von Arbeitsplätzen, Arbeitskleidung
Verpflegung Planung von Neu- und Umbauten, grundlegende Änderung der Werkstattorganisation
Technische Einrichtungen zur Überwachung von Beschäftigten Dauerhafte Umsetzung von Beschäftigten auf andere Arbeitsplätze
Grundsätze für die Fort- und Weiterbildung
Gestaltung von Sanitär- und Aufenthaltsräumen
Soziale Aktivitäten der Werkstattbeschäftigten (Ausflüge, Feste)

Darüber hinaus haben wir seit dem Jahr 2017 auch spezielle Frauenbeauftragte. Diese habe in Ergänzung zum Werkstattrat die spezifische Aufgabe, sich im Besonderen um die Rechte der Frauen in Werkstätten zu kümmern und als spezifische Ansprechpartner für Frauen zur Verfügung zu stehen.

Wir haben eine freundliche und tolerante Atmosphäre in der über 900 Menschen gemeinsam das Leben meistern und zu hervorragenden Dienstleistungen fähig sind. Der professionelle Umgang und rege Austausch, das Vertrauen zwischen provielern und dem Personal bilden das Fundament unserer Erfolgsgeschichte seit 1994.