16.08.2017

Daumen hoch! Kunden, Kooperationspartner und Unterstützer sind zufrieden mit dem ersten Jahr CAP-Frischemarkt am Eckbusch

Am 18. August 2017 feiert der CAP-Markt am Eckbusch seinen ersten Geburtstag. Nach 365 Tagen ist der Frischemarkt im Quartier längst zur festen Institution geworden, wie die von Beginn an positive Resonanz zeigt. Betrieben wird der erfolgreiche Einzelhandel von der proviel GmbH, der Werkstatt für Menschen mit psychischem Handicap.

„Ein Jahr CAP-Markt – das ist eine Erfolgsgeschichte“ gratuliert Dr. Stefan Kühn, Sozialdezernent der Stadt Wuppertal. „Entstanden ist ein Stadtteiltreff für den Eckbusch, entstanden sind Arbeitsplätze für behinderte und nicht-behinderte Menschen, entstanden ist ein Erfolgsmodell, auf das viele in Wuppertal und darüber hinaus mit Interesse schauen.“ Und auch Dirk Lewandrowski, Sozialdezernent beim Landschaftsverband Rheinland, ist voll des Lobes: „Frauen und Männer mit Behinde-rung haben eine sinnvolle Beschäftigung mit sozialer Wirkung: Man begegnet sich im Frischemarkt, Inklusion beim Einkaufen. Die Atmosphäre ist freundlich und menschlich, wie ich selbst bei einem Besuch festgestellt habe.“

„Wir haben ein gutes erstes Jahr hinter uns, viel Zuspruch erhalten und kontinuierlich Verbesserungen umgesetzt“, blickt Christoph Nieder, Geschäftsführer der proviel GmbH, die den CAP-Frischemarkt als eigene Abteilung betreibt, auf die letzten zwölf Monate zurück. „Mut, Engagement und Verantwortung zahlen sich aus!“, betont der Landtagsabgeordnete Josef Neumann. „Der CAP-Markt am Eckbusch hat sich innerhalb eines Jahres zu einer festen Institution am Katernberg entwickelt.“

Die lange Liste der Gratulanten wächst täglich. So wie Gabriele Ebert, Kundin und Bezirksbürgermeisterin, freuen sich viele Kunden und Nachbarn: „Der CAP-Markt am Eckbusch – hier kaufen wir gerne ein. Freundliche Bedienung, frische Waren, gutes Sortiment, entspanntes Einkaufen. Danke an proviel!“ Ilse Köster, Vorstandsmitglied im Bürgerverein und eine treibende Kraft im Vorfeld der Eröffnung rundet ab: „Der Erfolg hat meine kühnsten Erwartungen übertroffen. Der Laden ist zum festen Bestandteil im Quartier geworden und nicht mehr wegzudenken. Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön!“

Alle schriftlichen Gratulationen dieser Tage haben wir gerne an dieser Stelle gebündelt:

"Inklusion beim Einkaufen - die Werkstatt proviel GmbH bietet rund 660 Menschen mit einer psychischen Behinderung nicht nur eine Beschäftigung, sondern auch einen Platz für ihre Rehabilitation und Entwicklung. Mit dem CAP-Markt gibt es nunmehr seit einem Jahr einen weiteren Baustein im vielfältigen Beschäftigungs-angebot der proviel GmbH. Insgesamt rund 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Behinderung sind hier tätig und sorgen dafür, dass sich die Menschen im Stadtteil Wuppertal Eckbusch wieder wohnortnah mit frischen Lebensmitteln und Dingen des täglichen Bedarfs versorgen können. Der CAP-Frischemarkt in Wuppertal Eckbusch bereichert die Nachbarschaft und leistet einen Beitrag zur Inklusion. Frauen und Männer mit Behinderung haben eine sinnvolle Beschäftigung mit sozialer Wirkung: Man begegnet sich im Frischemarkt, Inklusion beim Einkaufen. Die Atmosphäre ist freundlich und menschlich, wie ich selbst bei einem Besuch festgestellt habe. Der LVR gratuliert ganz herzlich und wünscht dem CAP-Markt Wuppertal viele weiter erfolgreiche Jahre und uns allen viele gelingende Nachahmer-Projekte!"
Dirk Lewandrowski - LVR Sozialdezernent

„Mut, Engagement und Verantwortung zahlen sich aus! Der CAP-Markt am Eckbusch hat sich innerhalb eines Jahres zu einer festen Institution am Katernberg entwickelt. Er ermöglicht allen Menschen wohnortnahes Einkaufen und schafft Beschäftigung für Menschen mit Behinderung. Für mich ein Leuchtturmprojekt, dass sich zur Nachahmung empfiehlt. Ich wünsche dem Cap-Markt zum 1. Geburtstag alles erdenklich Gute und weiterhin viel Erfolg für die Zukunft.“
Josef Neumann - Abgeordneter Landtag NRW

"Ein Jahr CAP-Markt - das ist eine Erfolgsgeschichte. Denn es ist mehr entstanden als ein Nahversorger. Entstanden ist ein Stadtteiltreff für den Eckbusch, entstanden sind Arbeitsplätze für behinderte und nicht-behinderte Menschen, entstanden ist ein Erfolgsmodell, auf das viele in Wuppertal und darüber hinaus mit Interesse schauen. Ich wünsche dem CAP-Markt daher weiterhin alles Gute!"
Dr. Stefan Kühn - Sozialdezernent Stadt Wuppertal

„Wir freuen uns sehr über den großen Erfolg des CAP-Frischemarktes. Für viele Bürgerinnen und Bürger des Wohngebietes am Eckbusch ist der Markt Anlaufstelle Nummer 1 geworden, wenn es um ihren Einkauf geht. Denn nicht nur das Sortiment überzeugt, sondern auch die Idee dahinter: Menschen mit Behinderung finden hier eine weitere Beschäftigungsmöglichkeit. Der CAP-Frischemarkt ist ein leuchtendes Beispiel dafür, wie engagiert sich die Menschen in Wuppertal jeden Tag füreinander einsetzen. Einfach großartig!“ 
Gunther Wölfges - Vorsitzender des Vorstandes der Stadtsparkasse Wuppertal

„Ein Jahr CAP-Markt bereits? So ist das wohl - die Zeit vergeht wie im Flug, wenn die Arbeit Spaß macht. Unser Fazit nach einem Jahr ist prächtig! Das ganze Team im CAP-Markt ist zusammengewachsen und eine echte Bereicherung für die Menschen in der Nachbarschaft. Wir haben dort treue und freundliche Kunden, für die wir gerne jeden Tag unser Bestes geben: In Beratung, Service und hochwertigen handwerklichen Backwaren aus der Region und frischen Brötchen aus dem Steinbackofen im Laden. So kann das weitergehen. Wir sagen: Auf das nächste gemeinsame Jahr am Eckbusch!“
Dirk Polick – Inhaber Policks Backstube

"Ich freue mich, nach einem Jahr CAP-Markt am Eckbusch eine überaus positive Bilanz ziehen zu können. Im Eckbusch wird Inklusion gearbeitet und gelebt. Hier konnten mehr als 20 Mitarbeiter/innen der proviel GmbH ihren neuen Wunschar-beitsplatz finden. Das Quartier hat die lange fehlende Nahversorgung durch den CAP-Frischemarkt bekommen und genutzt und damit zu der erfolgreichen Inklusion von Menschen mit Handicap beigetragen. Ich wünsche allen Beteiligten, dass es so bleibt und die Entwicklung des CAP-Marktes so auch in Zukunft gesichert ist."
Thomas Heckmann - Geschäftsfeldleiter Consumer der GdW Süd eG

"Der CAP-Markt  am Eckbusch - hier kaufen wir gerne ein. Freundliche Bedienung, frische Waren, gutes Sortiment, entspanntes Einkaufen. Dank an proviel – das Modell empfiehlt sich auch für andere unterversorgte Stadtteile."
Gabriele Ebert - Kundin u. Bezirksbürgermeisterin

„Dass ein Lebensmittelgeschäft im Quartier Eckbusch Erfolg haben kann, davon war ich überzeugt, sonst hätte ich nicht im Februar 2015 Kontakt mit dem Geschäftsführer der CAP-Märkte, Herrn Block, aufgenommen und unser Quartier als Standort für einen CAP-Markt angeboten. Der Erfolg hat aber auch meine kühnsten Erwartungen übertroffen. Dies ist vor allem dem großen Engagement und der Kompetenz von Herrn Nieder, Geschäftsführer von proviel, der Marktleiterin Frau Radtke und dem gesamten Team zu verdanken. Der Laden ist zum festen Bestandteil im Quartier geworden und nicht mehr wegzudenken. Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön!“
Ilse Köster - Kundin und Vorstandsmitglied Bürgerverein Eckbusch e.V

„Das Echo nach nun fast einem Jahr konnte wohl keiner von uns erwarten. Gehofft haben wir, die mit dazu beigetragen haben, dass mit Ihren Aktivitäten, der Unterstützung vom Bürgerverein Eckbusch e.V. und letztlich der amtlichen Behörden, sich der Kampf gelohnt hat. Ja, die Erwartungen wurden übertroffen und wie man täglich sehen kann, wird unser CAP-Markt immer besser und die Begeisterung der "Eckbuscher" samt Umfeld, bis hin zu den Besuchern vom Freibad Eckbusch, sind eine solche Bereicherung, die auch dazu beigetragen hat, dass es ein Kommunikationszentrum geworden ist. Wir sind alle begeistert und es hat sich über die Grenzen vom Bezirk Eckbusch herum gesprochen. Es gibt sogar Quartiere in Wuppertal die mit etwas neidischen Blicken auf den Eckbusch schauen und sich eine solche Nahversorgung wünschen. Vom Obst über Fleisch und Haushaltsartikel bis hin zu frischen Backwaren kann der gesamte Bedarf gedeckt werden. Auch das freundliche und immer hilfsbereite Personal hat einen großen Dank verdient.“
Monika Tiebel - Kundin und Vorstandsmitglied Bürgerverein Eckbusch e.V.

"Ich möchte Ihnen als Privatperson und als Vorsitzende des Fördervereins Freibad Eckbusch sehr herzlich zum Gelingen und zum ersten Geburtstag des Cap-Marktes am Eckbusch gratulieren. Ihr Konzept ist in vollem Maß aufgegangen und wir sind froh, dass alles so wunderbar klappt. Ich wünsche mir, dass es so weitergeht und ich auch für das Freibad eine nahe Einkaufsquelle weiter nutzen kann und auch werde."
Birgit Ansorg - Kundin u. 1. Vorsitzende Freibad Eckbusch

"Liebes CAP-Team, wir möchten euch ganz herzlich zum anstehenden 1-jährigen Jubiläum gratulieren. Wir sind sehr froh, dass es euch und euer Konzept gibt. Euer reichhaltiges und gut ausgewogenes Angebot sowie die immer freundlichen und hilfsbereiten Mitarbeiter sind eine große Erleichterung und Bereicherung für uns. Bitte macht (noch lange) weiter so!" 
Edith u. Horst Sydow - Kunden

„Wir sind begeistert von "unserem" CAP-Markt am Eckbusch. Entspanntes Einkaufen ohne mit dem Auto fahren zu müssen, treffen von Nachbarn beim Einkauf oder einer Tasse Kaffee beim Bäcker. Das alles war vorher nicht möglich. Die Eckbuscher sind happy!“
Waltraud und Rainer Esch - Kunden

"Für mich ist der CAP-Markt der Lebensmittelladen schlechthin. Er liegt in unmittelbarer Nähe. Die zeitraubenden Fahrten in die Stadt entfallen. Schon der Eingangsbereich ist einladend und farbenfroh gestaltet. Obst und Gemüse der Saison und immer eine große Auswahl an Blumen und Pflanzen. Das hervorragende, abwechslungsreiche Sortiment im Laden lässt kaum Wünsche offen. Zur angenehmen, familiären Atmosphäre trägt das stets freundliche und hilfsbereite Personal ganz entscheidend bei. So bleibe ich weiterhin KUNDE DER ERSTEN STUNDE. Dem Projekt wünsche ich für die Zukunft viel Erfolg."
Monika Blunck - Kundin