24.07.2017

Fest verankert im Quartier.

Dank des Wuppertaler Spezialisten für City-Luftbilder, Peter Sondermann, haben wir einen tollen neuen Überblick über unseren Standort Milchstraße im Quartier Arrenberg.

Schon ein starkes Stück proviel wie wir finden, was im Laufe der letzten knapp 20 Jahre in der Milchstraße entstanden ist. Von einem ersten Baustück im Jahr 1998 bis heute ist viel passiert.

Wenn man sich entlang der Bahngleise orientiert, sieht man drei Gebäudeteile. Ganz rechts unser Neubau als berufliche Heimat für unsere Hauswirtschaft, unsere Elektromontage, zahlreiche Schulungs- und Qualifizierungsräumlichkeiten, unsere Buchhaltung und ein Standort unseres Teams BeWo.

Der mittlere Bauteil bietet die notwendigen Flächen für unseren Industrieservice, unsere Metallabteilung und unsere Küche, genauso wie für die neuen Werkstatträumlichkeiten unserer Haustechnik. Auch die Verwaltung und der Sozialdienst Milchstraße haben hier ihre Heimat.

Im linken Gebäudeabschnitt (spitz zulaufend in die Grünfläche und der einzige Gebäudeteil ohne aufstehende Photovoltaik) ist mit Train2be und Train2beplus insbesondere unsere Trainings- und Qualifizierungsmaßnahme im Rahmen des Jobcenter untergebracht und unser Servicebüro ergänzt um künstlerisch / kulturelle Angebote im Bereich „profit“ sind hier zu Hause.

Unsere Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich Lager und Logistik verteilen sich als interner Dienstleister auf alle drei Gebäudeteile.

Nicht nur unser Standort Milchstraße, sondern genauso unser Standort Farbmühle und unser CAP-Frischemarkt am Eckbusch und unsere Außenarbeitsgruppen im Okavango, bei der Firma P. Hermann Jung und im IKEA in Wuppertal, so wie an den vielen weiteren betriebsintegrierten Arbeitsplätzen bei Kooperationspartnern in unserer Heimatstadt und darüber hinaus sind das wichtige Rückgrat unserer Arbeit. Es ist toll zu sehen, wie sehr Arbeit mit Menschen mit psychischer Erkrankung ein wichtiger und hilfreicher Bestandteil des gesellschaftlichen Zusammenlebens in dieser Stadt ist.

Wir freuen uns auf die weitere Entwicklung.