Stolz. Glück. Weiterentwicklung. – Tolle Rückmeldungen seitens der provieler.

101 starke Statements der Zufriedenheit

Arbeitszufriedenheit ist ein ganz wesentlicher Baustein unserer täglichen Arbeit und Ansporn für die Weiterentwicklung. Diesen Gedanken aufgreifend haben im Juni 2018 zwei Kolleginnen/Kollegen aus dem Team Mitarbeiterentwicklung & Inklusion ihr „Statementprojekt“ begonnen, bei dem sie - ausgerüstet mit Kamera und Stift - ihre regelmäßigen Gespräche in unseren Abteilungen und auf den Außenarbeitspätzen begleitet haben.

Unabhängig davon, ob Berufliche Bildung oder Arbeitsbereich der Werkstatt, ob train2be oder train2beplus (unsere Qualifizierungsmaßnahme im Auftrag des Jobcenters Wuppertal), ob Praktika bzw. betriebsintegrierter Arbeitsplatz bei einem unserer zahlreichen Kooperationspartner, ob Zuverdienst oder nach einem Wechsel in ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis – viele starke Aussagen konnten eingefangen werden genauso wie überzeugende Bilder an den jeweiligen Arbeitsplätzen entstanden sind.

Auch wenn zum Projektende nach 8 Monaten nicht alle provieler den gleichen Status haben bzw. in der gleichen Abteilung arbeiten, wie zum Moment der Aufnahme, zwei sogar in den Ruhestand verabschiedet wurden ist es eine große Freude zu sehen, wie viele Kolleginnen und Kollegen für sich den richtigen Arbeitsplatz gefunden haben und auch gerne davon berichten.

Hier alle Statements im Überblick:

  • „Hier finde ich ein tolles Arbeitsklima vor. Ich werde gut unterstützt und erhalte Verständnis für meine persönliche Situation!“
  • „Ich komme jeden Tag motiviert zur Arbeit, weil ich mit vollem Herzen dabei bin und mich auf neue Aufgaben freue!“
  • „Bei proviel habe ich die Möglichkeit, mich sowohl menschlich als auch beruflich weiterzuentwickeln. Mein Leben bekommt Struktur und ich kann meine Ressourcen in meinem eigenen Tempo ausbauen!“
  • „Die Werkstatt bietet mir Tagesstruktur. Ich komme mit anderen Menschen in Kontakt und kann mich in unterschiedlichen Arbeitsfeldern ausprobieren!“
  • „Das Soziale und der Kontakt zu den Menschen ist so schön. Ich komme und gehe mit Freude!“
  • „Hier habe ich die Möglichkeit, als Fahrer zu arbeiten. So kann ich mich auf eine mögliche Rückkehr auf den Allg. Arbeitsmarkt gut vorbereiten!“
  • „Durch Teilnahme an Train2BePlus habe ich es geschafft, endlich einen Arbeitsvertrag in den Händen halten zu können!“
  • „Hier in der Küche finde ich eine Aufgabe. Die Kollegen und Anleiter sind sehr nett. Ich fühle mich sehr wohl!“
  • „Hier im Schulbistro macht mir die Arbeit mit den Kollegen viel Spaß! Der Kontakt zu den Schülern ist toll!“
  • „Ich schätze die sozialen Kontakte, die abwechslungsreiche Tätigkeit und die finanzielle Sicherheit!“
  • „Die Arbeit im CAP Markt macht mich selbstbewusster und der Kontakt zu den Kunden ist mir wichtig.“
  • „Im CAP Markt bereitet mir die Arbeit mit den Kolleginnen und Kollegen besonders viel Freude. Alle anfallenden Tätigkeiten machen mir Spaß!“
  • „Ich kümmere mich gerne um die Personalküche im CAP Markt. Zur Freude aller Kolleginnen und Kollegen.“
  • „Ich bin gerne im Kulturkindergarten, weil ich selbstständig arbeiten kann und es viele unterschiedliche Tätigkeiten gibt!“
  • „Hier kann ich in verschiedenen Tätigkeitsbereichen selbstständig arbeiten und erfreue mich an den Kindern!“
  • „Hier habe ich Verantwortung und kann Menschen helfen. Ich kann selbstständig und im Team arbeiten.“
  • „Die Aufgaben in der Werkstatt gefallen mir sehr gut. Hier finde ich ein tolles Arbeitsklima vor. Das tut mir sehr gut!“
  • „Ich komme jeden Morgen gerne in die Werkstatt. Ich liebe die Arbeit und freue mich unheimlich, wenn ich Kinder mit Rollern sehe!“
  • „proviel/forum bietet mir die Möglichkeit, durch meine Tätigkeit mein Selbstwertgefühl zu steigern und meinen Tag sinnvoll zu verbringen!“
  • „In der Metallwerkstatt arbeite ich gerne mit den Kollegen und Fachkräften zusammen. Hier bin ich gerne und habe einen tollen Job!“
  • „Mein Ziel ist die Ausbildung zum Koch. Hier im Praktikum habe ich die Möglichkeit, viel zu lernen. Das hilft mir!“
  • „Hier kann ich an meinem Ziel einer Tätigkeit auf dem 1. Arbeitsmarkt arbeiten. Ich fühle mich wohl!“
  • „Ich bekomme positives Feedback, habe nette Kollegen und fühle mich einfach wohl!“
  • „Hier in der Werkstatt arbeite ich mit Menschen zusammen, die ähnliche Probleme haben. Hier fühle ich mich gut aufgehoben.“
  • „Hier arbeite ich mit vielen Menschen zusammen. Wir helfen uns gegenseitig. Die Anleiter haben immer ein offenes Ohr!“
  • „Ich bin seit 11 Jahren hier. In der Küche bin ich verwachsen. Hier macht es mir Spaß!“
  • „Ich arbeite in zwei Abteilungen. Mir gefällt das Miteinander mit den Kollegen und den Anleitern. Ich freue mich jeden Tag zu proviel kommen zu können!“
  • „Die Werkstatt war für mich ein Neustart zurück ins Leben! Da ich schon immer gerne Menschen geholfen habe, habe ich hier meinen Traumjob gefunden.“
  • „Hier habe ich Beschäftigung und einen gewissen Freiraum. Ich mag das soziale Miteinander mit den Kollegen!“
  • „Ich komme jeden Tag gerne in die Werkstatt. Die Arbeit macht mir Spaß, ich kann es nur weiterempfehlen. Hier bekomme ich viel Unterstützung!“
  • „Die Werkstatt ist für mich eine Herausforderung. Hier kann ich meine Stärken erproben. Die Module und Kurse helfen mir dabei!“
  • „Ich gehe gerne arbeiten und bin gerne unter Menschen. Hier habe ich Tagesstruktur und sitze nicht zu Hause rum!“
  • „Hier werde ich würdevoll behandelt. Ich bekomme Anerkennung von Kollegen und Vorgesetzten!“
  • „Die Werkstatt bietet mir Tagesstruktur! Im Schulbistro mag ich die Vielfältigkeit der Aufgaben und den Kontakt mit den Schülern!“
  • „Ich habe Beschäftigung, eine Aufgabe und sitze daher nicht untätig zu Hause. Die Werkstatt hilft mir, unter Menschen zu sein.“
  • „Die Arbeit befreit mich von Stress und Aufregung. Hier finde ich Ruhe und Ausgeglichenheit“
  • „In der Werkstatt finde ich Erfüllung. Ich habe etwas zu tun und sehe jeden Tag Erfolge. Es macht Spaß!“
  • „Hier kann ich selbstständig arbeiten. Ich habe eine Aufgabe!“
  • „Die Werkstatt bietet mir einen sicheren Arbeitsplatz. Ich werde hier gefordert und kann mich weiterentwickeln.“
  • „Die Werkstatt bietet mir Beschäftigung und hilft mir dabei, meine beruflichen Ziele zu erreichen!“
  • „Die Werkstatt hat mir wieder ein normales Leben ermöglicht. Ich bin glücklich, ausgeglichen und habe wieder viel mehr Selbstwertgefühl. Ich habe einen geregelten Tagesablauf und nun wieder ein festes Gehalt. Ich kann mir Dinge erlauben, die ich über viele Jahre nicht zu träumen gewagt hätte!“
  • „proviel/forum hat mich in einer schwierigen Lebenssituation unterstützt und mir über die Maßnahme train2beplus dabei geholfen, wieder auf dem Allgemeinen Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.“
  • „Die Werkstatt hat mir dabei geholfen, wieder auf den Allgemeinen Arbeitsmarkt zu kommen. Jetzt fühle ich mich wieder wie ein vollwertiger Mensch nach langer Arbeitslosigkeit!“
  • „Arbeit im Einzelhandel  habe ich früher gelernt. Heute kann ich wieder in meinem Traumberuf arbeiten.“
  • „Ich mag die Arbeit in der Abteilung. Hier kann ich meine Talente  einbringen. Ich mag das soziale Miteinander.“
  • „Ich kann hier selbstständig arbeiten. Der Umgang mit Kunden macht mir Spaß!“
  • „Es tut mir gut in dem Bereich zu arbeiten, in dem man sich akzeptiert fühlt!“
  • „Ich kann vielseitige Arbeiten machen und lerne, mit meiner psychischen Erkrankung am Arbeitsplatz umzugehen!“
  • „Ich mag die Beschäftigung sehr, da ich hier Kontakt zu anderen habe!“
  • „In der Werkstatt komme ich unter Menschen, fühle mich gut aufgehoben und die Arbeit macht mir Spaß. Ich fühle mich nicht mehr so wertlos!“
  • „Ich lerne jeden Tag was Neues!“
  • „Ich räume gerne Produkte ein und helfe gerne Kunden.“
  • „Ich schätze das soziale Miteinander hier. Daraus sind tolle Freundschaften entstanden.“
  • „Ich mag die Abwechslung am Arbeitsplatz. Auch die Gemeinschaft ist gut und das Essen schmeckt.“
  • „proviel hat mir Struktur im Leben wiedergegeben!“
  • „Mein Werkstattarbeitsplatz gibt mir Tagesstruktur und Gemeinschaft!“ Die Arbeit tut mir gut. Ich arbeite gerne mit den Kollegen. Die Struktur ist wichtig für mich.“
  • „Meine Aufgabe im Lager ist die Bestückung der Abteilungen mit Ware. Viele kleine Schritte sorgen in der Summe dafür, dass ich durch die Arbeit in der Werkstatt mit der Betreuung meine individuellen Ziele erreichen kann.“
  • „Die Werkstatt bietet mir soziale Einbindung und bereitet mich auf eine mögliche Rückkehr auf den Allgemeinen Arbeitsmarkt vor.“
  • „Der CAP-Markt bietet mir abwechslungsreiche Tätigkeiten.“
  • „Ich habe hier Alltagsstruktur und bin näher am echten Berufsalltag.“
  • „Ich komme gerne in die Werkstatt, weil ich mich täglich auf die Arbeit mit meinen Kollegen freue!“
  • „Ich mache an meinem Arbeitsplatz Qualitätsprodukte für Kinder. Gemeinsam an der Zukunft arbeiten.“
  • „Ich bereite mich hier für den Ersten Arbeitsmarkt vor.“
  • „Die Werkstatt gibt mir das Gefühl, nicht überflüssig zu sein.“
  • „Als Teilnehmer der Maßnahme Train2BePlus sehe ich die Möglichkeit, wieder Anschluss an das Berufsleben zu finden und werde hier darauf vorbereitet.“
  • „proviel hat mir viel gegeben. Vor Allem, dass ich eine Arbeit und soziale Kontakte habe.“
  • „Mir gefällt die vielseitige Arbeit in der Metallabteilung und die Gemeinschaft mit den Arbeitskolleginnen und -kollegen.“
  • „Ich habe keinen einzigen Tag bereut, an dem ich hier arbeite. Ich arbeite in einer tollen, harmonischen Gruppe.“
  • „Meine Arbeit gefällt mir. Ich arbeite hier seit 1989.“
  • „In der Werkstatt finde ich Abwechslung und sie unterstützt mich dabei, weiterhin stabil zu bleiben.“
  • „Ich freue mich jeden Morgen auf die Arbeit. Der Zusammenbau der Roller macht mir Spaß.“
  • „Das tolle an der Werkstatt ist, dass sie so offen ist. Hier arbeiten tolle Menschen.“
  • „proviel hat mit die Möglichkeit gegeben, wieder in meinem Traumjob als Empfangssekretärin zu arbeiten.“
  • „In der Elektromontage habe ich entdeckt, dass ich feinmotorisch mehr drauf hab, als ich gedacht habe. Und ich habe die Löwen das erste Mal live spielen gesehen.“
  • „Seitdem es die Elmo gibt, arbeite ich hier. Hier kann ich meinen Kopf gebrauchen.“
  • „In der Werkstatt erfahre ich – auch mit meinem psychischen Handicap – Wertschätzung für meine Person und für das, was ich hier leiste.“
  • „Spaß und Teamarbeit sind in der Küche wichtig. Ohne Spülmäuse geht in der Küche nichts!“
  • „Ich komme gerne hierhin, wo ich gerne unter Leuten bin. Die Küche kann jeden Tag etwas Leckeres zu essen zaubern!“
  • „Ich komme jeden Tag gerne arbeiten. Der Umgang mit Lebensmitteln ist das, was ich gerne mache. Ich habe mit allen Mitarbeitern zu tun, denn jeder muss an der Kasse vorbei“
  • „Mein Ziel ist es, auf den Ersten Arbeitsmarkt zu kommen. Ich habe mich in der Vergangenheit mehrfach beworben. Mit einer Schwerbehinderung ist es nicht einfach. Durch die Werkstatt erhoffe ich mir bessre Chancen.“
  • „Durch die Beschäftigung in der Werkstatt und im Außenpraktikum hat sich meine bis dahin stark eingeschränkte Beweglichkeit deutlich verbessert!“
  • „Bei IKEA arbeite ich in einem offenen Team. Die Kollegen sind sehr hilfsbereit und offen für Fragen. Ich fühle mich wohl und habe Abwechslung.“
  • „Bei IKEA kann ich was Neues ausprobieren. Ich arbeite selbstständig und habe Kundenkontakt.“
  • „Hier bei IKEA läuft viel Musik. So kann ich in einer angenehmen Atmosphäre arbeiten. Die Arbeit ist abwechslungsreich, ich habe            mit Kundschaft zu tun, es macht Spaß.“
  • „Die Aufgaben hier sind umfangreich. Ich lerne viel. Hier kann ich mich auf den ersten Arbeitsmarkt vorbereiten!“
  • “Hier werde ich als Mensch gesehen. Mir wird etwas zugetraut. Hier habe ich mehr Verantwortung!“
  • „Ich bin richtig stolz darauf hier bei IKEA zu arbeiten. Es gefällt mir sehr gut und macht richtig Bock!“
  • „Hier bei IKEA lerne ich jeden Tag neue Ding kennen. Die Arbeiten sind sehr vielseitig. Hier habe ich Kundenkontakt und werde wertgeschätzt.“
  • „Der Umgang mit den Gästen macht mir sehr viel Spaß. Ich arbeite sehr gerne hier im Team. Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich.“
  • „Die Arbeitsumgebung hier im Zoo mit all den Tieren gefällt mir sehr gut. Die abwechslungsreichen Aufgaben in der Küche und in den Außenbereichen des Okavango bereiten mir viel Freude.“
  • „Die Arbeit im Okavango bietet mir die Möglichkeit einer sehr abwechslungsreichen Tätigkeit. Und das mit all den Tieren um mich          herum. Ich brauche die Tagesstruktur!“
  • „Ich arbeite gerne für die Zoobesucher. Hier finde ich viel Abwechslung.“
  • “Mir macht die Arbeit in der Küche viel Spaß. Ich mag sowohl die Action als auch die ruhigen Momente.“
  • „Durch die Arbeit im Okavango komme ich meinem Ziel näher, wieder eine feste Tätigkeit auf dem All. Arbeitsmarkt zu finden. Hier arbeite ich gerne.“
  • „Die Arbeit gefällt mir. Ich habe jeden Tag etwas Neues zu tun. Vielleicht kann ich hier sogar irgendwann eine Festanstellung bekommen.“
  • „Die Arbeit macht mir Spaß. Die Atmosphäre ist gut und ich bekomme Anerkennung!“
  • „Hier ist es abwechslungsreich und ich habe viele verschiedene Tätigkeiten zu verrichten. Die Kollegen sind hilfsbereit. Ich bekomme Anerkennung von den Kollegen von IKEA“
  • „Hier in der Werkstatt bekomme ich viel Hilfe und Unterstützung, das tut mir gut. Und ich habe eine Aufgabe.“
  • „Hier habe ich nette Kollegen. Ich freue mich, hier zu arbeiten und wenn alle im Haus saubere Toiletten haben und zufrieden sind!“
  • „Bei proviel treffe ich viele nette Menschen. Die Arbeit mit den Kolleginnen und Kollegen macht mir großen Spaß!“
  • „Ich mag die Arbeit in der Abteilung. Hier kann ich meine Talente  einbringen.  Ich mag das soziale Miteinander.“
  • „Ich kann vielseitige Arbeiten machen und lerne, mit meiner psychischen Erkrankung am Arbeitsplatz umzugehen!“